Leben in einer Welt

Internationale Jugendbegegnung "Leben in einer Welt"

Vom 16.09 bis zum 29.09.2017 waren 60 Jugendliche aus 9 Ländern für die internationale Jugendbegegnung “Leben in einer Welt” im EuroCamp zu Gast. Die Teilnehmenden tauschten Erfahrungen aus, lernten zusammen und erwarben neue Kompetenzen. Die jungen Menschen sammelten Wissen zu interkulturellem Lernen und Erfahrungen in dem sie an verschiedenen Workshops und Aktivitäten teilnahmen. Das interessante Programm bestand aus Debatten und aus praktischen Aktivitäten und Exkursionen. Die Idee hinter dieser Jugendbegegnung war es junge Menschen aus Deutschland, Ghana, Indien, Indonesien, Malawi, Malaysia, Pakistan, Saudi-Arabien und Großbritannien zusammenzubringen, um die Grundlagen für ein gemeinsames internationales Jugendnetzwerk zu legen. Mit diesem Jugendnetzwerk soll es gelingen Kapazitäten für den Ausbau von Jugendbeteiligung zu schaffen.

 Pressefoto Leben in einer Welt klein

Hierfür wurden Diskussion über Globalisierung geführt, Grundlagen von Toleranz und gegenseitigem Verständnis erlernt, die nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen thematisiert und in Workshops über Netzwerken und Partizipation finalisiert. So hatten die jugendlichen Aktivisten einen guten Start in ihrem Bestreben Jugendbeteiligung über Grenzen hinweg auszubauen. Am Ende fand sich auch ein Name für das neu gegründete internationale Jugendnetzwerk:

Youth in One World

Gefördert wird das Projekt durch die Europäische Kommission im Programm Erasmus+ Jugend in Aktion.